Das Oscar Font Swing Trio in Barcelona

Heute, Freitag der 7 Oktober 2011, ist das Swing Trio von Oscar Font in der Nasa orlandI aufgetrwten. Klassischer Jazz, gut aufgelegte Musiker, an einem warmen Herbstabend, begleitet von Broetchen mit Bratwufst, Wein und Sekt. Eine gelungene Aufführung.

Air Berlin und die Brötchen

Bis 2009 gab Air Berlin auf der Route Barcelona – Palma de Mallorca Brötchen an alle Fluggäste aus. Die Brötchen waren eigentlich nichts Besonderes – einfach nur eine Schrippe mit etwas Butter und ein paar Stücken Wurst drauf. Dazu gab es eine kleine Flasche Wasser in einer Tüte. Aber das hörte irgendwann auf und die Brötchen wurden durch ungesunde, fette Kekse mit künstlichen Geschmack ersetzt.
Bis dahin ist unsere Familie immer gerne mit Air Berlin geflogen, auch wenn es im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften etwas teurer war. Ab diesem Augenblick aber merkten wir dann, dass es sich nicht mehr so richtig lohnte, mit Air Berlin zu fliegen und so buchen wir jetzt beim billigsten Anbieter. Schade drum.

Mit dem Flughafenbus in die Innenstadt von Barcelona

Im 6 Minuten Takt verkehrt mittlerweile der Flughafenbus, der den Flughafen von Barcelona mit der Innenstadt verbindet. In einer halben Stunde legt er die Strecke zurück und hält dabei drei Mal: an der Plaça Espanya, die im Gegensatz zu anderen spanischen Städten NICHT das Stadtzentrum darstellt, an der Ecke Gran Via mit Urgell, an der Plaça Universitat und schliesslich an der Plaça Catalunya.
Der Preis für die Fahrt beträgt 5,05 Euro (ein wahrlich etwas merkwürdiger Betrag). Die Busse sind relativ neu und modern ausgestattet und bieten genug Raum für die Koffer der Fahrgäste.
Preislich kann der Bus nur unter bestimmten Bedingungen mit dem Taxi verglichen werden, das für die gleiche Strecke 20 Euro berechnen würde (das ist der Mindestbetrag für Fahrten vkm Flughafen aus) ohne dabei wesentlich schneller zu sein (ich glaube nicht, dass die Taxifahrt mehr als 5 Minuten schneller ist).
Insgesamt also ein lohnender, schneller und zuverlässiger Service, mit dem man bei der Hin- und Rückfahrt gut und gerne 30 Euro sparen kann – vorausgesetzt man fährt allein, denn bei 4 Personen liegt man mit dem Taxi gleich.

Schachturnier Vila de Gracia in Barcelona

image

image

Ende Oktober beginnt die Schachsaison in Katalonien und damit auch in Barcelona. In der Hauptstadt ist das erste Punkteturnier das der Vila de Gracia, das in dem gleichnamigen Viertel von dem regionalen Schachverein Tres Peons veranstaltet wird. Es zieht sich bis in den Dezember hinein, mit Spielen jeden Freitag; kurz vor Weihnachten werden dann die Preise und Trophaen an die jugendlichen Spieler verteilt.
Im Januar beginnt dann das Turnier der Stadt Barcelona, sowohl individuell als auch fuer Gruppen. Die Bestqualifizierten Spieler und Teams dieses Turniers nehmen dann an dem Landesturnier Kataloniens teil.

Posted from WordPress for Android

Schulfest Costa i Llobera in Sarria, Barcelona

Schulfeste in Katalonien lehnen sich stark an die kulturelle Umgebung der Stadt oder des Dorfes an. So findet man auch im Schulferst der Schule Costa i Llobera, im Stadtteil Sarria von Barcelona, zahlreiche Elemente der Volkskultur: die Stelzenläufer, die im Allgemeinen die Riesen (Gegants) auf ihren Umzügen durch die Strassen der Altstadt begleiten. Die Castellers, Türmebauer, die akrobatisch menschliche Türme bauen und hier in der Schule mit zwei, maximal drei Etagen aufwarten. Die Stocktänzer. Hinzu kommen Kuchenverkäufer – die für den Klassenausflug nach Menorca sammeln und selbstgebackene Kuchen unter das Publikum bringen. Und abschliessend die Teufel, die als solche verkleidet mit zischenden Feuerwerkskörpern durchs Publikum laufen und für den typisch mediterranen Flair sorgen.
Dabei treffen sich Eltern, quatschen miteinander, schauen sich die Aufführungen der Kinder nicht an, denn die sind ja relativ langweilig, und essen anschliessend zusammen.
Und das wars, um mehr zu berichten, muss man irgendeinen Grund finden, sich für solch ein soziales Ereignis zu begeistern.

Die Festes de Sarria in Barcelona

Volksfeste haben so ihre ganz eigene Dynamik. Sie ändern ihre Grundzüge von einem Land 7und Kulturkreis zum anderen. Deutsche Volksfeste wollen sich nur schwer mit spanischen vergleichen lassen (obwohl die Grundzüge des Ausbrechens aus dem Alltag natürlich vorhanden sind, man lese anthropologische Abhandlungen darüber). Und innerhalb Spaniens gibt es dann auch wieder grosse Unterschiede.
Selbst innerhalb einer Stadt sind diese zu verzeichnen. Das grösste Fest in Barcelona ist das der Merce, das es für die ganze Stadt gedacht ist, nicht nur für einen Stadteil. Das führt zu einem sehr offiziellen Charakter, der mir persönlich missfällt. Zu viele Politiker beim Umzug und auf den Balkonen. Ich ziehe den intimen Charakter der feiern von Gracia und sarria vor, da trten Politiker in den Hintergrund und erscheinen auf einmal Personen, die man täglich sieht und plötzlich ihre ansonsten verdeckten Interessen zeigen: die Organisatoren von Schahturnieren, die Feuerteufel der Umzüge, die Erbauer menschlicher Türme. Wo der anonyme Bankangestellt zum Nachbarn wird, der das Tischtennisturnier ausrichtet.

Schachtournier Festes de Sarria, Barcelona

image

Zu dem jährlichen Volksfest Festes de Sarria findet auf der Hauptstrasse immer ein kleines Schachtournier statt. Viele Teilnehmer sind es nicht – ich glaube, maximal 16 gezählt zu haben -, dafür sind sie aber um so leidenschaftlicher dabei. Es sind auch keine professionellen Spieler: die meisten kommen von hier. Aber da man sich im Laufe des Jahres kennenlernt, wird das ganze eher zu einem angenehmen Familientreffen. Teilnehmen kann übrigens jeder, die Regeln sollte man aber schon kennen.

Das Casa Orlandai in Sarrià, Barcelona

image

Das Casa Orlandai ist ein Haus der Vereine im Stadtviertel Sarrià. Hier treffen sich lokale Vereine, die groesstenteils ökologisch ausgerichtet sind, aber auch mit kulturellem Schwerpunkt. Dazu gehört ein Leserzirkel in englische Sprache und ein Speilclub in deutscher Sprache. An den „Spielsamstagen“ treffen sich Kinder mit deutschsprachigem Hintergrund entweder in einem der Vereinsräume oder auf der Terrasse des Casa Orlandai und spielen in deutscher Sprache, unter Anleitung einer der Eltern. Die anderen Plaudern währenddessen im Café.

Das Museu Monestir de Pedralbes in Sarria.Barcelona

image

Abgeschieden in Sarria, im bergnahen Teil von Pedralbes, befindet sich das Museu Monestir de Pedralbes. Es handel sich dabei um ein ehemaliges Klarissenkloster mit angeschlossener Kirche, das weiterhin als Kloster funktioniert, aber auch als den städtischen Museen zugeordnetes Museum. Im Museumsteil sind beachtenswerte Schreine und Gemälde aus den Jahunderten zwischen 1400 und 1900 zu sehen.
image
Das Kloster kann man bequem mit der U-Bahn bis nach „Reina Elisenda“ erreichen oder mit dem Doppeldeckerbus Bus Turistic von der Plaça Catalunya aus.
Für Kinder gibt es zumindest auf Katalanisch hilfreiche Veröffentlichungen zur Geschichte des Gebäudeensembles.

Die Festes de la Merce in Barcelona

Für alle Liebhaber mittelmeerländischer Volksfeste steht auch die Merce im Kalender, die Feiern zu Ehren der Schutzheiligen der Stadt. Umzüge mit den Riesen (Gegants), Festessen auf der Strasse, zahlreiche Konzerte und Theaterstücke und eine Flugschau ziehen Jahr für Jahr Einwohner und Gäste an. Und da es Ende September normalerweise noch sonnig ist in Barcelona, kann man zwischendurch auch noch ein Bierchen am Strand trinken. Empfehlenswert, vor allem auch, wenn man mit Kindern reist und zu den normalen Tips für Reisen mit Kindern auch noch etwas mehr Bewegung in die Reise bringen will.