Die Bar Tomas

Die Bar Tomás ist  eine der ältesten Bars von Sarrià und wohl auch von Barcelona. Und das überrascht um so mehr, als Tomás ja eigentlich nur ein Gericht anbietet – die Patatas Bravas, dicke frittierte Kartoffelstücke mit  Knoblauchmayonnaise und scharfem Paprikaöl. Mittlerweile gibt es auch ein paar andere Tapas, z. B. Thunfisch oder Trockenwurst oder Oliven, die aber alle insgesamt nur als Beilage dienen. Zu den Bravas trinkt man Bier, eventuell auch ein Glas Wein, die jüngeren eine Cola oder Fanta.

Der Charme vom Tomás ergibt sich aus der Kombination,  Einrichtung und Personal und Gästen.  Bis vor Kurzem waren Einrichtung und Personal noch die selben wie vor einem halben Jahrhundert, mittlerweile gibt es neues Personal, und das ist klar erkennbar. Da die Bravas sich aber nicht geändert haben, ist das Publikum auch noch das gleiche – Einzelpersonen vor den Stosszeiten, Paare, Familien und Gruppen danach. Alles Menschen aus der Umgebung, die sich dort auf ein paar Bravas treffen.

Szimpla

Das Szimpla bietet Speisen für den kleineren Hunger an. Unten im Haus (http://www.fewo-berlin.biz)