Die Buchbox im Boxhagener Kiez

Auf der Grünberger Strasse, fast schon am Boxhagener Platz, wird es plötzlich eng auf dem Bürgersteig. Große Buchboxen voller Sonderangeboten, von Diogenes, von Piper, füllen die Kisten. Ständer mit Postkarten zum Thema Berlin, Friedrichshain, Streetart und Film zwingen Radfahrer zum Absteigen, Fussgänger zum höflichen Vorbeilassen. Logisch ist die Enge auf der Strasse, denn die Buchbox der Grünberger Strasse hat es in sich und schickt einen Grossteil davon zu Öffnungszeiten auf die Strasse.
Dazu gehört eine gute Portion an aktuellen Stadtführern sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache (was auch unseren unvorbereiteten Gästen der Ferienwohnungen Am Boxi gut aus der Klemme hilft), viel aktuelle und aktuellste Literatur aus Deutschland und dem angloamerikanischen Sprachraum und zudem eine Ecke mit schönen Texten für Kinder und Jugendliche. Zum Anfanng des Schuljahres kommen dann ebenfalls noch die Schulbücher hinzu. Die werden aber, wie jedes andere im berliner Zentrallager vorhandene Buch, in weniger als 24 Stunden herbeigeschafft – da kommt selbst Amazon nicht mit.
Aber für die Verantwortlichen der Buchbox ist das noch lange nicht alles. Hinzu kommt eine Kundenkarte, mit der man nach 10 gekauften Büchern 1 Buch kostenlos bekommt. Und die zahlreichen Lesungen mit neuen und aktuellen Autoren, die an der Fotowand verewigt sind und sich gerne und ausführlich mit den Zuhörern unterhalten.
Die Buchbox, eine freundliche Kiezbuchhandlung fast direkt am Boxhagener Platz, die wir allen gerne empfehlen.

Weihnachten in Berlin

Weihnachten ist in den meisten Großstädten etwas ganz besonderes. Es ändert sich die Beleuchtung von Strassen und Schaufenstern und die Menschenmassen, die sich abends durch die Einkaufsstrassen bewegen, haben auch ganz andere Eigenschaften als sonst. Einerseits geht das Gehetzte normaler Arbeitstage unter, die Menschen sind auf der Suche nach Geschenken und schlendern mehr als zu gehen. Es ist kein klares Ziel vorgegeben, und das äussert sich in der körperlichen Bewegung. Auch scheint alles etwas leiser zu sein, obwohl teilweise von Musik begleitet. Insgesamt ergibt sich oft ein etwas gespenstischer aber zugleich anziehender Eindruck.
Dies ist vielleicht der Eindruck, der vielen Städten gemeinsam ist. Daneben hat aber jede Stadt ihren eigenen Weihnachtscharakter. Berlin ist da keine Ausnahme.
In Berlin (wie in den meisten deutschen Städten) überwiegt der Charakter der Weihnachtsmarktes. Hier aber noch angereichert durch die vielen Gäste, die zu dieser Jahreszeit die Stadt besuchen.
Der bedeutendste Weihnachtsmarkt ist der vom Alexanderplatz, der sich über die Freifläche vor und hinter der Galeria Kaufhof bis hin zum Roten Rathaus erstreckt. Ein Besuch dort lohnt sich, dauert aber auch ein paar Stunden.
Und wenn Sie noch eine Wohnung suchen, versuchen Sie es doch auch einmal in Friedrichshain. Die Ferienwohnungen Am Boxi haben immer interessante Angebote.

Auf zum Flughafen Schönefeld

Ihr Urlaub neigt sich dem Ende zu und Sie planen den Weg von der Ferienwohnung am Boxhagener Platz zum Flughafen Schönefeld? Mehre Möglichkeiten sind gegeben.Bei schlechtem Wetter empiehlt es sich, den Bus 240 fast direkt vor der Tür zu nehmen: in Richtung Alexanderplatz fahren Sie bis zum Ostbahnhof und nehmen dort eine Regionalbahn bis zum Flughafen.Bei schönem Wetter und mittelschwerem Gepäck können Sie auch die U-Bahn Samariterstrasse bis zur Frankfurter Allee nehmen, und dort die S-Bahn bis zum Flughafen. Und bei schönem Wetter und leichtem Gepäck empfiehlt sich ein Abschiedsspaziergang bis zum Ostkreuz die Sonntagsstrasse entlang; von dort geht es dann ebenfalls mit der S9 direkt bis zum Flughafen. Die Zeiten entnehmen Sie der Webseite http://www.bvg.de.Gute Reise!

Easyjet im Flughafen Schönefeld

Ihr Aufenthalt in der Ferienwohnung am Boxi ist zu Ende, Sie fliegen mit Easyjet von Schoenefeld aus zurück? Sie wollen kein Gepäck aufgeben und haben die Boardkarte schon ausgedruckt? Dann nehmen Sie nicht den Security Eingang neben Easyjet, sondern den im gleichen Terminal im 1. OG. Dort sind keine Kontrolleure von Easyjet am Werk, Taschen gehen unkomplizierter und schneller durch die Kontrolle und die Schlangen sind normalerweise etwas kürzer, der Stressfaktor dementsprechend geringer.

Der Spielwagen

pielmobile sind schon tolle Einrichtungen. Jemand entscheidet sich, einen Kleintransporter mit Spielzeug vollzustopfen. Ehrenamtlich, denn das ist kein Geschäft. Dieses Spielmobil lädt dann an jedem Wochentag das Spielzeug auf einem anderen Platz aus und bringt die Kinder dort zum kreativen Spielen.

Um was für Spielzeug es sich dabei handelt?

Der Spielwagen

Es gibt Spielmobile, die haben fast nur „gekauftes“ Spielzeug dabei, Einräder, Tischtennisschläger, Bocciakugeln. Das sind die Spielmobile von Organisationen, die sich durch Öffentlichkeitsarbeit bekannt machen wollen, von Parteien, zum Beispiel.

Hier am Boxhagener Platz, dem Weichselplatz und anderen bedeutenden Plätzen Friedrichshains haben wir das Glück, mehrmals die Woche Zugang zum einzig echten und tollen Spielwagen zu haben. Da gibt es eine Rakete mit Helmen und Telefonen und vielen vielen Kindern, die damit zu den Sternen fliegen können. Und ganz besondere Schaukeln (die aber nur am Traveplatz an einem bestimmten Baum angebracht werden können). Und Rohre, mit denen man sich mal so eben ein tolles Haus bauen kann. Und und und.

 Der SternenkreuzerWer öfter in der Ferienwohnung am Boxi ist und Kinder dabei hat, findet immer wieder neue Ideen vor, Materialisierungen der Einfälle von Menschen, die Kinder wirklich lieb haben und sich ihrer Aufgabe mit Freude widmen.

Ein Besuch des Spielwagens lohnt sich auf jeden Fall.

Rad-Haus

Das Rad-aus in der Samariterstrasse ist ein mittelgrosser Fahrradladen mit guter Beratung. Angedreht wird Ihnen hier so gut wie nichts. Ich habe dort für meine Kinder zwei Räder à 300€ gekauft, was ja in einem normalen Fahrradladen das untere Preissegment darstellt, und wurde trotzdem gut und ausführlich beraten – meine ich zumindest. Auf jeden Fall sind die Kinder mit ihren neuen Rädern glücklich und haben auch keine Probleme damit.Die ersten Wartungen sind allerdings ab 26″ nicht kostenlos, aber so viel ist das ja auch nicht. Und so können wir von unserer Ferienwohnung aus viele Ausflüge unternehmen.

Lisboa am Boxi

Das Lisboa hat kurz vor dem Sommer 2010 geöffnet, gehört aber schon jetzt zu den guten kleinen Cafés. Und mit Café meine ich auch Kaffee: dickflüssig und aromatisch, teilweise vielleicht etwas zu viel Wasser, aber das hängt ja bekanntermassen mit dem Geschmack des Kaffeetrinkers zusammen. Gute Musik. Sehr empfehlenswert und wirklich nur wenige Schritte von der Ferienwohnung entfernt.2010-08-17-145513.jpg

Das Rad-Haus in der Samariter Strasse. Teil I

Diesen Sommer habe ich für meine beiden Kleinen (Junge 10 Jahre, Mädchen 7 Jahre) neue Fahrräder kaufen wollen. Da sie ja ziemlich schnell herauswachsen und wir immer nur 1 1/2 Monate in der Ferienwohnung am Boxhagener Platz sind, sollten es eigentlich zwei neue Gebrauchte sein, aber nach langer und intensiver Suche haben wir nichts Vernünftiges gefunden. Der grosse Gebrauchtmarkt an der Frankfurter Alle (im Gebäude der Bezirksverwaltung) bot nur rostige Räder mit fraglichen Bremsen an, und die Dinger waren weit davon entfernt, schick zu sein. Für die beiden gebrauchten Räder meiner Kinder wollten Sie mir nur jeweils 5 Euro geben, nicht aufgrund des Zustands, sondern aufgrund des Wiederverkaufpreises… die beiden Räder haben wir dann auf dem Spielplatz verschenkt und zumindest ein paar Mädchen eine Freude gemacht.

Als klar war, dass es am Ende neue Räder sein würden, sind wie zuerst mal ins Real gegangen. Aber davon in meinem nächsten Beitrag.

Frida Kahlo

Zwischen dem 30. April und dem 09. August findet im Martin Gropius Bau die Ausstellung zum Werk der mexikanischen Künstlerin statt. Mehr Information unter http://www.berlin.de/tickets/ausstellungen/frida_kahlo/index.php. Die passende Unterkunft finden Sie bei den Ferienwohnungen Berlin Am Boxi.