Neues DDR-Restaurant am Dom?

Ein neues altes restaurant soll in der unmittelbaren Nähe zum Dom aufgemacht haben, dort wird traditionelles DDR-Essen serviert. Hämisch kommentiert eine amerikanische Bloggerin die Nachricht: zu DDR-Zeiten wollte und konnte doch niemand, der kein Westgeld hatte, in DDR-Restaurants essen, und sie setzt dies gleich mit dem normalen Essen der DDR-Bürger. Was ich mir so nicht vorstellen kann. Mehr Info dazu unter Food and Communism